OB-Interview zu einer Doppelstadt Böblingen/Sindelfingen

In einem Interview in den Stuttgarter Nachrichten vom 27.09.2011 äußerten sich die Oberbürgermeister der Städte Böblingen und Sindelfingen, Lützner und Dr.Vöhringer, zum Thema Fusion beider Städte.

Fraktionsvorsitzender Peter Grotz kommentierte das so: „Ich verstehe die Aufregung nicht.  Das Interview in den Stuttgarter Nachrichten vom 26.09.2011 enthält wenig substantiell Neues. Das Thema wird seit längerer Zeit in beiden Städten diskutiert. Mit dem Zweckverband Flugfeld und der Fernwärmetransportgeselsschaft gibt es bereits zwei Bereiche, in denen beide Städte intensiv zusammenarbeiten. Der einzig neue Aspekt im genannten Interview ist die Idee der gemeinsam erhobenen Gewerbesteuer. Ich halte es für legitim, dass die OBs solche Impuse in die Diskussion bringen. Über die Details muss man intensiv reden; die Entscheidungen fallen in den Gremien, die Bürgerinnen und Bürger beider Städte müssen zustimmen. Meine persönliche Auffassung ist, dass es zur Fusion keine Alternative gibt. Sie wird kommen, offen ist der Zeithorizont.“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Doppelstadt Böblingen Sindelfingen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.